Herzlich willkommen!

Sie schreiben ein Buch oder ein Theaterstück? Sie arbeiten an einem Drehbuch oder an einer Kurzgeschichte? Glückwunsch! Schreiben ist eines der schönsten Dinge der Welt! Aber es ist auch eine der einsamsten und schwierigsten Beschäftigungen, wenn man alleine vor seinem Text sitzt, ohne Hilfe, ohne Unterstützung.

Das will Tatort-Schreibtisch ändern! 

Von den Profis lernen – das ist die Logline unserer Autoreninitiative. Erfahrene und erfolgreiche Schreib-Profis berichten auf dieser Webseite von ihrer Arbeit und verraten Ihnen Tipps und Tricks, mit denen Sie auf dem Buchmarkt oder im Drehbuchgeschäft erfolgreich sind.
weiterlesen


Profiautoren als Ratgeber

Einladung zum Autorenpaten-Programm

Im Autorenpaten-Programm von Tatort-Schreibtisch haben Sie die Möglichkeit, sich für Ihr aktuelles Schreibprojekt eine professionelle Autorin oder einen erfolgreichen Autor als Ratgeber an Ihre Seite zu holen. Das Angebot reicht vom Info-Gespräch über die fachliche Einschätzung Ihres Manuskriptes bis zur Beratung bei Ihrer Verlags- oder Agentur-Bewerbung.  Alle Autorenpaten sind erfahrene Schreib-Profis, die ihre Texte erfolgreich in Verlagen veröffentlichen, häufig preisgekrönt sind und z.T. auch als Dozenten lehren.
weiterlesen


Peter Gitzinger

Autorenpate für Drehbuch

Seinen ersten Gag verkaufte Peter Gitzinger 1995 für damals sagenhafte 200 Mark an die Sendung „Schmidteinander“ mit Harald Schmidt und Herbert Feuerstein. Seither schreibt er Sketchshows, Sitcoms und Dramaserien, verfasst Texte fürs Kabarett und Theater und ist seit vielen Jahren Hausautor der Kölner Stunksitzung. Für seine Arbeiten erhielt Gitzinger die Silberne Rose von Montreux und war für den Deutschen Comedypreis und den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Neben seiner Autorentätigkeit studierte Gitzinger Kunsthochschule für Medien in Köln und ist inzwischen Gastdozent für Szenisches Schreiben an der Kölner "First Take Schauspielakademie“.

Peter Gitzinger ist einer der Paten im  Autorenpaten-Programm von Tatort-Schreibtisch.

Bibliographie (Auswahl):
weiterlesen

Tatort der Woche

Krasser Gegensatz

von Beatrix Kramlovsky

Ich schreibe überall: an der Bushaltestelle, im Café, auf Flughäfen und in Bahnhöfen. Aber die Endfassung wird immer hier an meinem Schreibtisch erstellt, in absolutem Frieden, der in krassem Gegensatz zu dem steht, was ich erfinde und festhalte...
weiterlesen

Frage der Woche

Ich habe einen Mini-Verlag mit meinem eigenen Buch gegründet. Wo finde ich eine Verlagsauslieferung, die mein Buch verschickt und den Buchhandlungen Rechnungen schickt?

Von Markus Stromiedel

Markus Stromiedel

Wir bei Tatort-Schreibtisch sind mit unseren Büchern beim MSR, das ist der Medien-Service-Runge, eine Unterabteilung vom Runge Verlagsservice, die sich auf kleine Verlage spezialisiert hat. Ich bezweifle allerdings, dass der MSR oder eine andere Verlagsauslieferung einen Kleinstverlag mit nur einem Buch annehmen wird.
weiterlesen

Tatort-Schreibtisch-Buch der Woche

Jan Schröter: "Wie mich mein Deutschlehrer fast umbrachte..."

Tom Schröder will Autor werden! Ein berühmter Autor, das klappt garantiert, ist Tom sich sicher. Dass der Weg zum Erfolg ihn auf jede Menge Abwege führt, macht die Sache kompliziert...
weiterlesen

Schreibregel der Woche

Ein funktionstüchtiger Plot erzählt sich auf der Fläche einer Briefmarke

von Jan Schröter

FOTO JAN SCHRÖTER

© Autorenfoto: Hocky Neubert

Geschichten können in drei Absätzen erzählt werden oder in drei Bänden à 3000 Seiten. Ungeachtet der Länge lässt sich jedes Epos auf einen Plot herunterbrechen. Auf den einen Satz, der aussagekräftig dieses Gesamtwerk beschreibt. Diesen Satz wollen alle hören, die Ihr Werk noch nicht gelesen haben...
weiterlesen

Autoren live: Tatort-Schreibtisch-Hörbuch der Woche

Ingrid Schmitz: "Spiekerooger Utkieker"

Die Privatermittlerin Mia Magaloff muss dringend über ihre Zukunft nachdenken. Sie nimmt sich eine Auszeit auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog. Sandstrand, Meer und Sonne – mehr braucht sie nicht dafür. Doch bereits auf der Fähre zur Insel wird sie verflucht,...
weiterlesen

Tatort-Schreibtisch-Autorin der Woche

Mischa Bach: Von Schreibregeln und Backrezepten

Ein Autorenportrait von Gesine Schulz

Kennengelernt habe ich Mischa „auf Zeche“, wie man im Ruhrgebiet sagt. Allerdings malochten wir nicht untertage, sondern befanden uns in einem Seminarraum mit Tageslicht, bei einem Drehbuch-Workshop, den sie gab...
weiterlesen

Exklusiv nur bei "Tatort-Schreibtisch":

Bücher kostenlos lesen und hören

"Tatort Schreibtisch" ist eine Initiative des Kick-Verlages, der sich der Leseförderung von Kindern und Jungendlichen sowie der Autorenförderung verschrieben hat. Im Rahmen dieser Förderprogramm ermöglicht "Tatort Schreibtisch" auf seinen Webseiten, alle Bücher aus seinem Programm kostenlos zu lesen und zu hören.

Um dieses exklusive und einmalige Angebot anzunehmen, brauchen Sie nur ein kostenloses Tatort-Schreibtisch-Konto zu eröffnen, um sofort danach auf Ihrem Smartphone oder Ihrem Computer alle Bücher und Hörbücher lesen zu können. Die ersten 40-50 Seiten oder die ersten 45-60 Minuten sind immer kostenlos, danach werden Sie gebeten, von "Tatort Schreibtisch" z.B. auf ihrem Social Media Account zu berichten, als Dankeschön schalten wir Ihnen weitere Abschnitte des jeweiligen Buches frei.

Hör- und Lesestoff finden Sie hier:

 zu den Tatort-Schreibtisch-Sachbüchern

 zur Reihe "Tatort-Schreibtisch: Ausgezeichnet!"

 zu den Tatort-Schreibtisch-Hörbüchern

 zu den Büchern des Leseförderprogramms "Kopf-Kick"

Fragen und Antworten - sofort!

Facebook-Gruppe bietet Forum für den direkten Austausch

Mitglieder der Facebook-Community haben ab sofort die Möglichkeit, mit vielen der Autorenpaten aus dem Tatort-Schreibisch-Patenprogramm direkt in Kontakt zu treten. In der Gruppe "Autoren-Tipps und Tricks" können Schreib-Interessierte Fragen stellen, die von den Profi-Autoren und -Autorinnen beantwortet werden.

 Hier geht es zur Facebook-Gruppe
Eine Bühne für Ihre Projekte

Entdecken Sie die Community von Tatort-Schreibtisch

Tatort-Schreibtisch ist nicht nur ein Ort, an dem Sie Ihre Texte mit Hilfe von Profis weiterentwickeln können. Die Tatort-Schreibtisch-Community bietet allen Teilnehmern der Autorenpaten-Programme ein Forum, Ihre Projekte interessierten Verlagen und Redaktionen vorzustellen. Dies ist ein kostenloses Angebot von Tatort-Schreibtisch (das Sie in Anspruch nehmen können, aber nicht müssen). Auf den Seiten der Community finden Sie außerdem  Erfahrungsberichte von Teilnehmern, die das Autorenpaten-Programm erfolgreich abgeschlossen haben.

 Hier geht es zur Tatort-Schreibtisch-Community